Wir sind die weltweit größte politisch unabhängige Non-Profit-Organisation von Studierenden für Studierende und junge Juristen, die neben dem Studium der Rechtswissenschaften akademische und persönliche Weiterentwicklung anstreben. Wir bieten unseren Mitgliedern eine Plattform, um vorhandene Fähigkeiten zu entwickeln und neue zu erlernen. ELSA ermöglicht so die Interaktion mit Kommilitonen und erfahrenen Praktikern aus verschiedenen Ländern und Rechtssystemen innerhalb Europas. Unsere Mitglieder werden durch internationale Kooperationen und eine große Anzahl von internationalen Aktivitäten und Projekten auf ein internationales Arbeitsumfeld vorbereitet.

Unsere Philosophie

„A just world in which there is respect for human dignity and cultural diversity“

Unsere Mission

Förderung der juristischen Ausbildung, des gegenseitigen Verständnisses und der sozialen Verantwortung von Studierenden der Rechtswissenschaften und jungen Juristen.

Unsere Ziele

Unser Ziel ist es, professionelle und internationale Verbindungen für Studierende der Rechtswissenschaften und junge Juristen zu schaffen. Wir möchten unsere Mitglieder auf eine Karriere in einem internationalen Umfeld vorbereiten, zum gegenseitigen Austausch von wissenschaftlicher Erfahrung beitragen und das gegenseitige Verständnis und Freundschaft auf der Basis von Gleichheit aller Mitglieder fördern.

Unser Weg

Wir bieten unseren Mitgliedern die Möglichkeit, im kritischen Dialog und wissenschaftlicher Zusammenarbeit von anderen Kulturen und Rechtssystemen zu lernen.

Wir unterstützen unsere Mitglieder, ihre internationalen Erfahrungen und Qualifikationen auszubauen.

Wir fördern unsere Mitglieder für das Wohl der Gesellschaft zu handeln.

Unsere Bereiche

und wie sie aufgebaut sind

BEE (Board Management, External Relations und Expansion)

Der President ist Vereinsobmann, er führt den organisatorischen Vorsitz im Vorstand, vertritt den Verein nach Außen hin, kümmert sich um die Partneraquise und übernimmt das strategische Vereinsmanagement.

IM (Internal Management)

Der Secretary General ist stellvertretender Obmann und kümmert sich um das interne Vereinsmanagement: Er ist Schnittstelle zwischen Mitglieder und Vorstand, er leitet den Bereich Human Ressources sowie das Recruiting aktiver Mitglieder.

FM (Financial Management)

Ein Verein braucht einen Schatzmeister, den Treasurer. Dieser kümmert sich um die Gebarung des Vereins, erstellt das Jahresbudget und achtet darauf, dass es dem Verein auch finanziell gut geht.

MKT (Marketing)

Damit der Verein in der Öffentlichkeit ein Gesicht bekommt und es auch auf Deine Endgeräte schafft, kümmert sich der Marketier um PR, Graphic Design sowie den Auftritt in Sozialen Netzwerken, wie etwa Facebook und Instagram. Er ist verantwortlich für  das gesamte Merchandise und Werbematerial.

AA (Academic Activities)

Hier schaffen wir den ersten Schritt zur Abwechslung im Studienalltag. Ob durch diverse Moot Courts, Lawyers @ Work Events, Legal Research Groups oder bei der ELSA Negotiation Competition – erhalte Einblicke in die Welt der Juristen in Praxis und Forschung, verhandle fingierte Fälle vor echten Gerichten, oder publiziere Deinen ersten Aufsatz!

S&C (Seminars & Conferences)

Durch kritischen Dialog und Austausch wollen wir Dir die Möglichkeit geben Deinen Horizont zu erweitern – wie? Bei zahlreichen Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen, bei einmaligen Exkursionen zu nationalen und internationalen Institutionen oder bei den knapp 50 ELSA Law Schools im Sommer oder Winter in ganz Europa, lernst Du nicht nur für’s Studium, sondern für’s Leben!

STEP (Student Trainee Exchange Programme)

Immer mehr Arbeitgeber setzen größeren Wertauf Auslandserfahrung – ELSA bietet Dir die einmalige Möglichkeit ein vergütetes Praktikum im Ausland zu absolvieren und somit nicht nur deinen CV aufzuwerten, sondern auch Deine persönlichen Erfahrungen zu erweitern. Du wirst
vor Ort von der ansässigen ELSA Fakultätsgruppe betreut und hast die Möglichkeit fremde Rechtssysteme und Kulturen besser kennen zu lernen. STEP it up!

IA (Italian Affairs)

In Innsbruck wird nicht nur österreichisches Recht studiert. Durch die Zusammenarbeit der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und der Universität Padua wird italienischen Studierenden das Studium italienischen Rechts ermöglicht – auch für Studierende aus Italien wollen wir den Studienalltag abwechslungsreicher gestalten und bieten in den Bereich AA und S&C zahlreiche Events mit Italienbezug an!